Grundschule G.E. Lessing
Wichtige aktuelle Informationen zu Besuchen und Beratungen in unseren Angeboten und Diensten
wirkungsvoll

Grundschule G.E. Lessing

Unser Leitsatz

„Mit allen Sinnen lernen. Kein Leben ohne Lernen – kein Lernen ohne Wahrnehmung.“

Öffnungszeiten

während der Unterrichtszeit sowie nach Vereinbarung

Gesetzliche Grundlagen

§ 11 SGB VIII Jugendarbeit § 13,1 SGB VIII Jugendsozialarbeit

Besondere Angebote

Schulsozialarbeit arbeitet im Rahmen des ESF-Programms „Schulerfolg sichern“. Die Schulsozialarbeit wird bedarfsgerecht eingesetzt und richtet sich vorwiegend an SchülerInnen mit besonderen Schwierigkeiten wie Lern- und Verhaltensstörungen, die im Schulalltag sozial auffällig sind, sozial benachteiligt oder individuell beeinträchtigt sind. Durch Schulsozialarbeit sollen SchülerInnen ganzheitlich ausgerichtete Hilfen zur Bewältigung anstehender Bildungs- und Entwicklungsaufgaben erhalten.

Grundlage einer effizienten und wirksamen Schulsozialarbeit sind 3 Prinzipien sozialer Arbeit: Freiwilligkeit, Konsequenz, Vertraulichkeit.

Handlungsformen und Aufgabenbereiche der Schulsozialarbeit:

  • sozialpädagogische Intensivbegleitung
  • präventive Arbeit
  • Gruppenarbeit
  • Eltern- und Familienarbeit
  • pädagogische Gremienarbeit und Beratung
  • Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen und Institutionen

Öffnungszeiten

In der Regel 8-14 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Gesetzliche Grundlagen

§ 11 SGB VIII Jugendarbeit § 13,1 SGB VIII Jugendsozialarbeit

Besondere Angebote

  • Beratungsangebot und individuelle Unterstützung von Schüler*innen
  • Beratungs- und Unterstützungsangebot für Eltern und Familien in schwierigen Lebenssituationen
  • Sozial- und Kompetenztrainings in den Klassen bzw. in Schülergruppen (z.B. Schulhausrallye für die Erstklässler, Patentraining, bedarfsorientierte Teamtrainings, etc.)
  • Erlebnispädagogische Projekttage
  • Planung und Durchführung von außerschulischen Projekten (z.B. Freiwilligentag, Lesepaten, Hallen-Kinder-Fußball-Cup, „Jonas will´s wissen“ etc.)
  • Schülerrat
  • Ausbildung von Streitschlichtern
  • Begleitung von Übergängen (Kita – Grundschule – weiterführende Schule)
  • Beratung, Unterstützung und Begleitung von Lehrer*innen (z.B. bei der Durchführung von Projekten, bei Verhaltensauffälligkeiten von Schüler*innen, bei Elterngesprächen etc.)

Ergebnisse und Wirkungen

  • hohe Akzeptanz bei Schüler*innen und Eltern, Beratungs- und Gesprächsangebote werden regelmäßig genutzt und führen zu einem entspannteren Schulklima
  • Zusammenarbeit im Sinne der Kinder zwischen Eltern, Schulsozialarbeiter*innen und externen Partnern ist wirksam
  • Schüler*innen kommen in sozialräumlichen Förderangeboten an
  • der Klassenverband ist gestärkt und arbeitet zusammen (regelmäßige Team- und Sozialkompetenztrainings)
  • Schüler*innen sind in der Lage, Probleme verbal zu lösen, das Gewaltpotential hat deutlich abgenommen
  • Schüler*innen sind weniger verhaltensauffällig und das Selbstwertgefühl steigt
  • Steigerung des Schulerfolges u.a. messbare Veränderungen durch die Führung von Pendelheften bei Kindern in Patenschaften
  • konstruktive Zusammenarbeit zwischen Lehrkräften, Horterzieher*innen und Schulsozialarbeiterinnen
  • regelmäßige Kontakte zwischen Schulpersonal/ Hortpersonal/ Schulsozialarbeit, gemeinsame Projekte, Angebote und Veranstaltungen werden durchgeführt
  • eine stabile Kooperation zwischen der Grundschule, dem Hort und der Schulsozialarbeit wie auch externen Angeboten
  • es konnten Kontakte zwischen Sozialraumangeboten und Schule/ Hort hergestellt werden

Haben Sie Fragen?

Josefa Goede
Josefa Goede
Schulsozialarbeiterin
Telefon:
0345/5233824
Mobil:
01577-8339659
E-Mail:
schulsozialarbeit-j.goede@paritaet-lsa.de
verlässlich, leidenschaftlich und wirkungsvoll