Ganztagsschule Sekundarschule Wanzleben
Wichtige aktuelle Informationen zu Besuchen und Beratungen in unseren Angeboten und Diensten
leidenschaftlich

Ganztagsschule Sekundarschule Wanzleben

Unser Leitsatz

„Fit fürs Leben – Fit für den Beruf“

Angebote

Schulsozialarbeit arbeitet im Rahmen des ESF-Programms „Schulerfolg sichern“.Die Schulsozialarbeit wird bedarfsgerecht eingesetzt und richtet sich vorwiegend an SchülerInnen mit besonderen Schwierigkeiten wie Lern- und Verhaltensstörungen, die im Schulalltag sozial auffällig sind, sozial benachteiligt oder individuell beeinträchtigt sind. Durch Schulsozialarbeit sollen SchülerInnen ganzheitlich ausgerichtete Hilfen zur Bewältigung anstehender Bildungs- und Entwicklungsaufgaben erhalten.

Grundlage einer effizienten und wirksamen Schulsozialarbeit sind 3 Prinzipien sozialer Arbeit: Freiwilligkeit, Konsequenz, Vertraulichkeit.

Handlungsformen und Aufgabenbereiche der Schulsozialarbeit:

  • sozialpädagogische Intensivbegleitung
  • präventive Arbeit
  • Gruppenarbeit
  • Eltern- und Familienarbeit
  • pädagogische Gremienarbeit und Beratung
  • Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen und Institutionen

Öffnungszeiten

während der Unterrichtszeit sowie nach Vereinbarung

Gesetzliche Grundlagen

§ 11 SGB VIII Jugendarbeit § 13,1 SGB VIII Jugendsozialarbeit

Besondere Angebote

  • Sozialtraining in Klassenstufe 5 und 6
  • Traditionelle Kennlerntage in Klassenstufe 5
  • Schulübergreifende Übergangsprojekte von der Grundschule zur weiterführenden Schule (z.B. Kinderdisco, Fußballturnier, Hospitation, Kennlernprojekt, Volleyballturnier)
  • Außerunterrichtliche und freizeitpädagogische Angebote
    (AG Entspannung; AG Streitschlichter, AG „Just Girls“, Ferienangebote etc.)
  • Talent Campus
  • thematische Projekte: Medien, Mobbing und Kompetenztraining

Ergebnisse und Wirkungen

  • regelmäßiges Aufsuchen der Schulsozialpädagoginnen (Einzelfallhilfe), auch außerhalb problematischer Situationen
  • Inanspruchnahme von Angeboten (AG’s; Ferienangebote; Sozialpädagogische Kleinarbeit)
  • Akzeptanz der sozialpädagogischen Fachkräfte bei der Schulleitung, Lehrkräfte, Schüler/ innen und Eltern
  • Verbesserung des Klassen- und Schulklimas
  • Gemeinsam entwickeltes Konzept (Schulentwicklung) und regelmäßige Zusammenarbeit mit der Schulleitung
  • Einbezug in schulische Gremien (Jahrgangsteams; Steuergruppe; Fall-beratung)
  • Schulübergreifendes und projektorientiertes Arbeiten im Sozialraum (Übergang von Grundschule zur weiterführenden Schule: traditionelle Höhepunkte wie z.B. Fußballturniere, Kinderdisco, Hospitationen etc.)

Haben Sie Fragen?

Annika Reinert
Annika Reinert
Schulsozialarbeiterin
Mobil:
0151/ 16267056
E-Mail:
schulsozialarbeit-gts-wanzleben_1@paritaet-lsa.de
Nicole Güldenpfennig
Nicole Güldenpfennig
Schulsozialarbeiterin
Mobil:
0151/ 16267057
E-Mail:
schulsozialarbeit-gts-wanzleben_2@paritaet-lsa.de
verlässlich, leidenschaftlich und wirkungsvoll