Grundschule „Aue Fallstein“ Osterwieck OT Hessen
Wichtige aktuelle Informationen zu Besuchen und Beratungen in unseren Angeboten und Diensten
leidenschaftlich

Grundschule „Aue Fallstein“ Osterwieck OT Hessen

Unser Leitsatz

Niemand kann einem garantieren, dass man ein Ziel in einer bestimmten Zeit erreicht, aber man wird garantiert ein Ziel nie erreichen, dass man sich nie gesetzt hat.

Angebote

Schulsozialarbeit arbeitet im Rahmen des ESF-Programms „Schulerfolg sichern“.Die Schulsozialarbeit wird bedarfsgerecht eingesetzt und richtet sich vorwiegend an SchülerInnen mit besonderen Schwierigkeiten wie Lern- und Verhaltensstörungen, die im Schulalltag sozial auffällig sind, sozial benachteiligt oder individuell beeinträchtigt sind. Durch Schulsozialarbeit sollen SchülerInnen ganzheitlich ausgerichtete Hilfen zur Bewältigung anstehender Bildungs- und Entwicklungsaufgaben erhalten.

Grundlage einer effizienten und wirksamen Schulsozialarbeit sind 3 Prinzipien sozialer Arbeit: Freiwilligkeit, Konsequenz, Vertraulichkeit.

Handlungsformen und Aufgabenbereiche der Schulsozialarbeit:

  • sozialpädagogische Intensivbegleitung
  • präventive Arbeit
  • Gruppenarbeit
  • Eltern- und Familienarbeit
  • pädagogische Gremienarbeit und Beratung
  • Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen und Institutionen

Öffnungszeiten

während der Unterrichtszeit sowie nach Vereinbarung

Gesetzliche Grundlagen

§ 11 SGB VIII Jugendarbeit § 13,1 SGB VIII Jugendsozialarbeit

Besondere Angebote

  • Projekt „Übergange gestalten“ Kita-Grundschule-weiterführende Schule
  • Projekt „Streitschlichter“ und „Schülerpaten“
  • Soziales Kompetenztraining
  • Projekt „Pubertät -Sexualprävention“
  • starke Netzwerkarbeit (z.B. Kita, Hort, weiterführenden Schulen, Jugendamt, Polizei, Therapeuten)

Ergebnisse und Wirkungen

  • Das Verhalten von auffälligen Schülern/innen hat sich durch Einzelberatungen und die Durchführung von Sozialen Kompetenztrainings verbessert.
  • Besonders durch das Projekt „Streitschlichter“ sind die Schüler/innen bereits in der Lage Konfliktlösestrategien umzusetzen und es gelingt Konflikte weitgehend selbstständig zu lösen.
  • Ängste und Barrieren beim Übergang von der Kita in die Schule und von der Grundschule zur weiterführenden Schule konnten bei den Schülern/innen durch das Projekt „Übergänge gestalten“ reduziert werden.
  • Durch die starke Netzwerkarbeit und das vorhandene „Regionalteam“, können außerschulische Hilfssysteme schnell und effizient greifen. Darüber hinaus nimmt der Bekanntheitsgrad von Hilfemöglichkeit vor Ort bei Schülern/innen und deren Familien zu. Die Schulsozialarbeit ist ein wichtiges Bindeglied zwischen Eltern-Schülern/innen-Lehrkräften und außerschulischen Hilfesystemen geworden.
  • Im Lehrerkollegium konnte die Sensibilisierung bzw. Erweiterung der Sichtweise auf die kindliche Lebenswelt, durch persönliche Beratungen und Vorträge verbessert, werden.
  • Im Allgemeinen trägt die Schulsozialarbeit, durch ihre vielseitigen sozialpädagogischen Angebote, zu einem besseren Schulklima bei.

Haben Sie Fragen?

Melissa Wikert
Melissa Wikert
Schulsozialarbeiterin
Mobil:
0175 4836074
E-Mail:
schulsozialarbeit-gs-auefallstein@paritaet-lsa.de
verlässlich, leidenschaftlich und wirkungsvoll