Fachkraft für Suchtprävention

Wir suchen ab 01.10.2017 eine

Fachkraft für Suchtprävention

in der Drogen- und Suchtberatungsstelle Burg/Genthin, in 39288 Burg, Bahnhofstraße 7. Die Einstellung erfolgt befristet bis zum 30.09.2019.

Arbeitsinhalte

  • Aufbau der Fachstelle für Suchtprävention im Landkreis Jerichower Land
  • Verhaltensprävention an Schulen, Kitas, Ausbildungsstätten etc.
  • Durchführung von thematischen Elternabenden und Dienstberatungen
  • Initiierung eines kommunalen Netzwerkes zur Suchtprävention
  • Zusammenarbeit mit Akteuren aus dem Kinder- und Jugendschutz, öffentlichem Gesundheitsdienst, Krankenversicherung, Schule…
  • Verhältnisprävention durch vernetzte Aktionen
  • Weiterbildung von Multiplikatoren
  • Initiierung von Präventionsprojekten
  • Dokumentation und Statistik

Erforderliche Qualifikation

  • Sozialwissenschaftliche Ausbildung (z.B. Diplompädagoge/in; Dipl. Sozialpädagoge/-in (FH); Bachelor)

Sonstige Voraussetzungen

  • Wissen und Erfahrungen in den Bereichen Jugendarbeit, soziale Gruppearbeit, Sucht und Prävention
  • Grundkenntnisse in präventiven Modellprogrammen
  • Fortbildungsbereitschaft
  • gute PC-Kenntnisse
  • Führerschein Klasse B

Arbeitszeit

  • 40 Stunden wöchentlich

Vergütung

  • erfolgt nach dem PARITÄTISCHEN Vergütungstarifvertrag

Eventuelle Fragen richten Sie bitte an Herrn Andreas Fehrecke, Tel. 03933/948720.

Ihre Bewerbung schicken Sie bitte bis zum 20.09.2017 an folgende Anschrift:

Gemeinnützige Paritätische Sozialwerke-PSW GmbH
Sozialwerk Behindertenhilfe
Drogen- und Suchtberatungsstelle Genthin
Herrn Andreas Fehrecke
Friedensstraße 5a
39307 Genthin